Die Eingewöhnungszeit

Bild von einem KleinkindVor dem Beginn der Eingewöhnung sollte ein Informationsgespräch stattfinden. Dort besprechen wir die Phase der Eingewöhnung individuell für Ihr Kind. Je nach Alter und Charakter kann diese variieren. In der Regel sollte die Eingewöhnungszeit 2 Wochen betragen das schreibt das Jugendamt vor, es kann aber auch mal etwas länger dauern. In der ersten Woche muss stets ein Elternteil bzw. eine Bezugsperson des Kindes dabei sein. Anfänglich besucht uns Ihr Kind für ca. 1 Stunde zum Spielen. Im Laufe der Eingewöhnungszeit verbringen Sie dann periodisch mehr Zeit bei uns, so dass Ihr Kind sich immer mehr an den allgemeinen Tagesablauf gewöhnt. Dies schließt mit ein das Ihr Kind erstmals zusammen mit uns zu Mittag isst und auch bei der darauf folgenden Mittagsruhe dabei ist. Sobald Ihr Kind Vertrauen zu mir gefasst hat und sich von mir auch in kritischen Situationen beruhigen lässt, können Sie es mehr und mehr allein lassen – anfänglich erst für ein paar Minuten, später dann für ein paar Stunden.